Finanzministerium soll sich aus der Bafin zurückziehen

Nach dem Wirecard-Skandal und der Greensill-Schieflage schwindet das Vertrauen in die Finanzaufsicht. Daran soll auch das Finanzministerium Schuld sein.

Finanzministerium soll sich aus der Bafin zurückziehen

Wissenschaftler empfehlen eine größere Unabhängigkeit der wegen des Wirecard-Bilanzskandals in der Kritik stehenden Finanzaufsicht Bafin. Die Bonner Behörde solle nicht länger vom Bundesfinanzministerium beaufsichtigt werden, hieß es in einem am Donnerstag veröffentlichten Papier des Leibnitz-Instituts für Finanzmarktforschung (Safe).

„Die Neuaufstellung der Bafin als unabhängige Behörde wäre ein klares Signal an die Kapital- und Finanzmärkte in Deutschland und Europa und würde dem enormen Reputationsverlust nach Wirecard und aktuell nach der Insolvenz der Greensill Bank entgegenwirken“, sagt Safe-Direktor Jan Pieter Krahnen. So könnte die Aufsicht effektiver und unparteilicher agieren.

Der Zahlungsabwickler Wirecard war im Juni 2020 nach der Aufdeckung eines 1,9 Milliarden Euro großen Lochs in der Bilanz in die Pleite gerutscht.

Weiterlesen…

Zur Quelle: faz.net

Vorheriger Beitrag
Hoffnung für Friseurkette Klier: Gläubiger stimmen Insolvenzplan zu
Nächster Beitrag
„Wir sind mit der Sanierung auf Kurs“

Related Posts

Es wurden keine Ergebnisse gefunden, die deinen Suchkriterien entsprechen.
Menü