Airbus schreibt operativ schwarze Zahlen – Keine Dividende

Der weltgrößte Flugzeugbauer Airbus hat das Corona-Jahr 2020 trotz eines Umsatzeinbruchs glimpflich überstanden. Auf die Krise der Luftfahrt reagierte Airbus zuletzt mit massivem Stellenabbau. Das rettet das operative Ergebnis. Doch die Lage bleibt angespannt.

Airbus schreibt operativ schwarze Zahlen – Keine Dividende

Der weltgrößte Flugzeugbauer Airbus hat das Corona-Jahr 2020 trotz eines Umsatzeinbruchs glimpflich überstanden. Operativ standen dank der stabilen Ergebnisse im Rüstungs- und Hubschrauber-Geschäft sogar schwarze Zahlen zu Buche. Das bereinigte Ergebnis vor Steuern und Zinsen (Ebit), an dem der französisch-deutsche Konzern seinen Erfolg misst, brach aber um drei Viertel auf 1,71 (2019: 6,95) Milliarden Euro ein, wie Airbus am Donnerstag in Toulouse mitteilte.

Corona-bedingte Sonderbelastungen von 1,1 Milliarden Euro seien darin bereits enthalten. „Die 2020er Zahlen zeigen die Widerstandsfähigkeit von Airbus in der herausforderndsten Krise, die die Luft- und Raumfahrt je getroffen hat“, sagte Vorstandschef Guillaume Faury.

Weiterlesen…

Zur Quelle: wiwo.de

Vorheriger Beitrag
So haften Manager bei der präventiven Sanierung
Nächster Beitrag
Finanzpolitiker über Milliardenbetrug German Property Group: „Es stinkt zum Himmel“

Related Posts

Es wurden keine Ergebnisse gefunden, die deinen Suchkriterien entsprechen.
Menü